Instrumentalunterricht

Das Spielen eines Instrumentes wirkt auf die verschiedenen Anlagen und Wesenszüge des Menschen ein.
Für jedes Kind gibt es das zu ihm passende Instrument. Unser Schulgründer hat uns zu dieser Wahl wertvolle Hinweise gegeben.

In einer Zeit, in der die „akustische Glocke“ – wie es der Autor R. Liedtke nennt – immer wieder zum passiven Musikkonsum verführt, bedarf es einer starken Gegenbewegung, um die Persönlichkeitskräfte durch aktives Üben zu entwickeln.

Für Kinder, die noch kein Instrument spielen, gibt es an der Schule die Möglichkeit Instrumentalunterricht in den Fächern Geige, Bratsche, Cello, Querflöte und Klarinette zu erhalten.
Dabei bietet sich dieser Unterricht in idealer Weise als Vorbereitung und Einstieg in das Schulorchester an.
Auch größere Spieler sind willkommen.
Neue Interessenten wenden sich bitte an Frau Hermann.